Zurück zur Übersicht

SMV trotz Homeschooling und Wechselunterricht aktiv

(eingestellt am 19.3.21)

Rosenaktion zum Valentinstag? Spielenachmittag? Filmeabend? Schulball? – alles Fehlanzeige! Schülersprecher vermissen das Planen und Organisieren genauso wie den Schülern das außerunterrichtliche, gemütliche Zusammenkommen im Schulhaus abgeht.

Aber jetzt ist Schluss mit Jammern und Lamentieren, unsere Schülersprecher sind aktiv geworden und haben verschiedene Aktionen aus der Ferne geplant und umgesetzt, die auch in so ungewöhnlichen Zeiten wie diesen Spaß machen und hoffentlich das „Wir-Gefühl“ unserer Schule stärken!

Wer nachlesen möchte, was die SMV für die Kinder auf die Beine gestellt hat, denen die Corona-Zeit noch härter zusetzt als uns allen vom Gymnasium Herzogenaurach oder wissen möchte, wann sie kommen, die neuen Pullis und Shirts mit Gym-Herzo-Logo oder wer mehr Infos braucht über das Event zur Einweihung des SMV-Discord-Channels, der klicke auf "Read more"!


Discord-Spieleabend

Die Schülersprecher haben einen Discord-Channel eingerichtet, an dem die SMV virtuelle Spiele- und Filmeabende ausrichten kann oder sich Schülerinnen und Schüler einfach einmal mit Freunden aus der Schulfamilie virtuell treffen können!

Zur Einweihung findet auch gleich am 19.03.2021 um 19:30 Uhr ein Spieleabend statt. Dort werden wir – geleitet durch die Schülersprecher und Herrn Vogel, unterstützt von den Verbindungslehrern Frau Wächter und Herrn Schmied! – Spiele wie „Among us“ und „Scribble.io“ gemeinsam spielen.

Die SMV freut sich auf zahlreiche Gäste an diesem Abend, um gemeinsam einen coolen Abend verbringen zu können!

Den Link wird im Broadcast Channel der Schul.cloud und im Elternbrief bekannt gegeben.

Lego-Spenden

Nicht in die Schule gehen zu dürfen, auf persönlichen Kontakt mit Freunden zu verzichten, dem Sportverein fernbleiben zu müssen und vieles mehr, was wir alle im Moment tagtäglich ertragen müssen, ist das eine. Nervig genug und für alle langsam wirklich eine harte Geduldsprobe. Aber immerhin können die meisten von uns zu Hause die Familie genießen und erfreuen sich zum Glück guter Gesundheit.

Viel härter ist es für die Kinder, die sich im Moment im Krankenhaus aufhalten müssen: Ein Besuch ist noch viel schwieriger als sonst und Langweile und Sorge stehen deutlich im Vordergrund. Deswegen haben sich die Schülersprecher an die Erzieherinnen der Kinderklinik Erlangen gewandt und nachgefragt, wie man den Kindern und Jugendlichen auf den Stationen eine Freude machen könnte. „Lego und Computerspiele“ war die Antwort, denn Lego lässt sich super desinfizieren und PC-Spiele sind von sich aus keimfrei!  
Daraufhin haben die Schülersprecher unter allen Schülern des Gymnasiums Herzogenaurach nachgefragt, bei wem denn Legosets oder Computerspiele im Zimmer stehen und nicht mehr wirklich zum Einsatz kommen. Das Ergebnis des Aufrufs war überwältigend! Ein großes Auto hat nicht mehr gereicht, um all die Spenden an ihr Ziel zu bringen. Viele Legosets waren vollständig in Einzelteile zerlegt zurück in den Originalkartons oder wohlsortiert, zum Teil mit besten Wünschen versehen, in Plastiktüten verpackt. Von „Lego Duplo“ über „Eisenbahn“ und „Lego City“ bis hin zu „Lego Technik“ war von allem etwas dabei!

Leider war es für die Schülersprecher aufgrund des strengen Hygienekonzepts der Klinik nicht möglich, die vielen Kisten selbst zu den Kindern zu bringen. Aber dafür haben wir Frau Müller getroffen, die unsere Schätze zusammen mit ein paar netten Zeilen auf einer Karte entgegengenommen hat. Sie ist eine der hauptamtlichen Erzieherinnen in der Kinderklinik Erlangen. Zusammen mit ihrem Team betreut sie bis zu 120 junge Patienten und Patientinnen im Alter von 0 bis 18 Jahren. Nebenbei ist sie noch ehrenamtlich in verschiedenen Vereinen tätig, die sich um Kinder in Not kümmern. Bei ihr haben die Schülersprecher die vielen von den Schülern gesammelten Legokisten sehr gerne abgegeben und waren sich ganz sicher, dass sie damit allen kranken Kindern eine große Freude bereiten konnten!

Schulkleidung

Es ist schon einige Jahre her, seit die SMV zuletzt einen Gymnasium Herzogenaurach-Pulli zum Verkauf angeboten hat. Daher sind schon vor gut einem Jahr die Vorbereitungen zu einer Neuauflage der Schulkleidung (nicht Schuluniform!!!) angelaufen. Aber nicht zu irgendeiner Schulkleidung, sondern zu etwas ganz Besonderem, denn wir konnten ein Unternehmen gewinnen, das nicht nur Dank seiner Chefs in engem Bezug zur Schule steht, sondern auch garantiert, dass es „Made in Germany!“ heißt.

Wir freuen uns, dass wir für unsere Schulpullis mit der Firma „Flick and Kaxx“ zusammenarbeiten dürfen. Zwei der Geschäftsführer haben ihr Abitur bei uns an der Schule gemacht: Da ist zum einen Sebastian Oertel, der als ehemaliger Schülersprecher die Wünsche und Ideen der Schüler noch ganz genau im Kopf hat. Außerdem bleibt auch Felix Flechtner der Schule treu. 2016, noch als Schüler der Oberstufe, hat er es bei „Geschickt eingefädelt“ bis ins Halbfinale geschafft und anlässlich eines Interviews Guido Maria Kretschmar persönlich ins Schulhaus geholt! Heute hat er seine Lehre als Maßschneider abgeschlossen.

Zusammen mit den Schülersprechern wurde das Design geplant und umgesetzt. An der Abstimmung zur Farbauswahl haben fast 700 Mitglieder unserer Schulfamilie teilgenommen. Gewonnen haben die Farben schwarz, türkis und magenta bei den Pullis, die T-Shirts wird es in weiß und schwarz geben.

Zudem war auch das P-Seminar „Fair Trade“ an der Entstehung der Schulkleidung beteiligt. Daher wird „Flick and Kaxx“ zusätzlich einen schwarzen Pulli anbieten, der das offizielle Fairtrade-Siegel trägt und sich auch im Design ein wenig von den anderen Pullis unterscheidet.

Wer schon neugierig ist, kann auf der Seite Schulkleidung Hoodie – Flick and Kaxx bereits einen ersten Eindruck gewinnen und vielleicht auch das Rätsel lösen, welcher Gärtner auf dem Bild sich mit viel Liebe um einen PLASTIKbaum auf der Lehrerterrasse kümmert…..